Millinocket

Tag 162
Meilen gewandert: 0
Meilen auf AT: 2138 von 2184

Heute war mein erster ganzer Tag im kleinen, verschlafenen Kaff Millinocket. Meine lädierte Sehne knirscht noch immer („Schneeballknirschen“) und schmerzt noch. Immerhin kann ich mit meiner Klumpschiene schmerzfrei durch die 0.5 Meilen Innenstadt humpeln. Meine Highlights waren heute Frühstück und Abendessen im Appalachian Trail Café sowie ein neuer Haarschnitt bei Russ‘ Barber Shop.

Noch kann ich dem Ganzen ein paar positive Aspekte abgewinnen und konnte es genießen, heute Nachmittag mal wieder ein Buch zu lesen (dritter Band von „50 Shades of Grey“) und dabei die Sehne mit Eis zu kühlen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Millinocket

  1. Jiffy Pop schreibt:

    Hey slowfoot this is Jiffy Pop. I was checking up on people to see where they where on the trail and i’d thought i’d check your blog. I hope the leg feels better soon, do you know when you will be able to continue? I just got to Monson with EZ nomad, canecutter, hotwheels and king of the hill. We will take a zero and will summit probably the 21st or something. Ok see you!

  2. Polarfuchs schreibt:

    Gerade gelesen: „Herma“ hat es nicht geschaft, sie hat eine 2-3 tägige Strecke übersprungen, „Sonic“-der ja eh nur die ihm noch fehlende 2. Hälfte wandern wollte- hat sich 2 Knochen gebrochen, die anderen deutschen Blogger hatten eh schon längst aufgegeben …

  3. Donna schreibt:

    Slow Foot….I’m Late4Dinner’s mother. I have not seen anymore posts from him lately so I have been following yours. I wish you well and hope that you can continue soon. I am also hoping my son has been able to continue on the trail and will soon stand on the top of Mt. Katahdin….if he isn’t there already!!

  4. Ingrid schreibt:

    Hey Stephan, wir finden, es hätte auch Größe auf die letzten paar Meilen zu verzichten und damit die Formalien zu ignorieren, schließlich hast du eine unglaubliche Leistung vollbracht und eine tolle Wanderung mit einem genauso schönen Blog hinter dir!!!
    Andererseits, wenn dein Bauchgefühl sagt: ich möchte den Rest auch noch gehen, dann tu es!!!
    Der Arzt sagte doch, dass du nicht mehr kaputt machen kannst.
    Wir sind gespannt…
    Ingrid und Cornelius

  5. Heike schreibt:

    Manomanoman, du machst es ja spannend! Ich fand das nahe Ende deiner Wanderung zwar schade, denn ich habe deinen Blog gerne gelesen. Aber auf DIE Arf hättest du deine Reise nicht verlängern müssen. Ich wünsche dir aufrichtig, dass dein Schienbein noch lange genug hält, bis du auf dem letzten Gipfel stehst. Aber jede andere Entscheidung nötigt mir ebenso viel Respekt ab, denn über 2000 Milen muss man erst mal schaffen,
    Liebe Genesungsgrüße
    Heike

  6. tommy schreibt:

    herrjee, du hast dir das schinebein gebrochen?! gute besserung und dass deine tour komplett gelingt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s