Probetag in der 100 Mile Wilderness

Tag 157
Meilen gewandert: 15
Meilen auf AT: 2084 von 2084

Die Wetteraussichten heute waren nicht besonders. Es war neblig und regnete schon beim Frühstück. Das Hostel hier bietet die Möglichkeit, 15 Meilen in die 100 Mile Wilderness Gefahren zu werden und dann nach Monson zurückzuwandern. Eigentlich wollte Late4dinner heute mitkommen, ihm war das heute jedoch zu nass. So bin ich alleine losgegangen. Und am Ende war ich froh, dass ich es getan habe, so habe ich weitere 15 Meilen erwandert und habe jetzt noch genau 100 Meilen übrig!

Es war jedoch den ganzen Tag nebelig und ich hatte konstanten Nieselregen. Der Weg bestand aus Schlamm, nassen Wurzeln, glitschigen Steinen, gelegentlichen Anstiegen und 4 teils abenteuerlichen Flussüberquerungen, bei denen man teilweise hüfttief durchaus Wasser musste.

Aufgrund dieser spannenden Weggebeschaffenheit erfreut sich der Appalachian Trail in Meine bei den Durchwanderern großer Beliebtheit:

Da ich heute andersrum gewandert bin habe ich das Warnschild auch erst am Ende des Tages gesehen. Das ist dann das, was mich ab morgen erwartet, wenn ich dann endgültig in der 100 Mile Wilderness verschwinden werde. Wahrscheinlich werde ich dann auch erst wieder Blogbeiträge hochladen können, wenn ich mit dem Appalachian Trail und die eine oder andere Art fertig sein werde. Daher wird es wahrscheinlich für eine Woche keine Neuigkeiten geben.

Die gute Nachricht ist, dass nach dem Regen Heute Nacht das Wetter für den Rest der Woche trocken bleiben soll!

20120908-213306.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Probetag in der 100 Mile Wilderness

  1. James Audibert schreibt:

    Good luck Stephan – we will be waiting to hear from you when you are very close to the finish! Happy and safe hiking, Jim

  2. Daniela, Austria schreibt:

    Ich fasse es nicht, du bist so kurz vor dem Ziel, einfach herrlich. Ich bin von Beginn an virtuell mitgewandert und freue mich mit dir, dass du bald am Mount Kathadin stehen wirst! Gute letzte 100 Meilen! Komm gesund an! Daniela

  3. Heike schreibt:

    Ich wünsche ganz viel Glück und viel Spaß in der 100Mile Wilderness. Und genieße es, wenn du auf Mt. Kathadin stehst. Ich bin schon ganz gespannt auf den Bericht!!!
    LG Heike

  4. Kristina schreibt:

    Hoffentlich kommst du gut durch die 100 Mile Wilderness und auf den Kathadin! Ist ein schöner Aufstieg, wir haben das letzte Woche noch gemacht. Herzlichen Glückwunsch schon mal, da du das hier ja erst lesen kannst, wenn du’s geschafft hast!
    Grüße vom Flughafen in Boston!
    Kristina & Lui

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s