Regenpause in Rutland, VT

Tag 129
Meilen gewandert: 13
Meilen auf AT: 1678

Gestern Nacht hatte es an der List Pond Shelter wie irre geregnet. Heute früh sah die Welt jedoch recht friedlich aus. Allerdings fing es schon nach kurzer Zeit an leicht zu regnen. Die Vorhersage für den Nachmittag und Abend war alles andere als positiv: Starkregen war angesagt. Nach etwas mehr als 13 Meilen haben wir uns daher entschieden, den Tag im Hostel in Rutland zu beenden. Dort betreibt eine kirchliche Gruppe direkt in der Innenstadt ein sehr nettes Hostel für die Appalachian Trail Thru-Hiker, das nicht mal etwas kostet.
Das hat mir erlaubt, mein neues Paar Schuhe hier zur Post zu bringen. Ich habe entschieden, auf den letzten 500 Meilen nichts mehr an der Schuhstrategie zu ändern.
Da das Wetter morgen auch nicht viel besser sein soll, planen wir für morgen nochmal im Hostel hier zu bleiben. Wir werden aber dennoch wandern. Die Ausrüstung bleibt hier, wir lassen uns von hier an den Trail bringen, wandern 18 Meilen und kommen dann wieder hierher zurück. „Slackpacking“ heißt das im Hikerjargon.

Gerade habe ich auch ein kleines Motivationsloch. Zum einen ist ein Ende der Wanderung absehbar, zum anderen sind es imm noch 5 Wochen lang 7 Wandertage pro Woche. Die Tage werden mehr, an denen ich mich zurück nach Hause wünsche. Vielleicht liegt es auch am Regen und die nächsten Sonnenstrahlen werden meine Stimmung ja vielleicht aufhellen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s