Upper Goose Pond

Tag 120
Meilen gewandert: 19
Meilen auf AT: 1543

Heute bin ich früh aufgestanden und mich hat auch gleich ein Auto zurück zum Trail mitgenommen. Der Trail war heute rech angenehm. Obwohl es zwei große Berge zu überwinden galt, erforderte dies nur wenig Kletterei.

Auf dem Weg konnte ich sehen, was die Biber hier so alles leisten können. Sie fällen richtig große Bäume, um damit richtig große Dämme zu bauen.

Das Ergebnis ist dann ein neuer See, mit einer Biberburg in der Mitte. Leider wollten Biber’s heute nicht für ein Foto posieren.

Geschafft habe ich es heute bis zur Upper Goose Pond Cabin. Das ist eine zwar primitive, aber bewirtschaftete Shelter, die direkt an einem idyllischen See liegt. Gleich nach meiner Ankunft bin ich erst mal mit all meinen verschwitzten Klamotten in den See gesprungen – das war wunderbar erfrischend.

Auch heute gab es wieder keine Spur von den Leuten, mit denen ich zuletzt gewandert bin. Wo die wohl abgeblieben sind? Dafür habe ich heute die Charons wieder getroffen. Die beiden sind pensionierte Lehrer und ich hatte sie zuletzt vor rund 1000 Meilen gesehen. Und ich habe EZ Nomad wieder getroffen, der mit mir zusammen losgewandert ist, den ich aber seitdem nicht wieder gesehen habe.
Meine Erkältung scheint nun auch größtenteils überwunden. Nur noch ein wenig Schnupfen und Husten ist übrig geblieben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s