Neue Spitzen für die Trekkingstöcke

Nach knapp 1400 Meilen haben die Felsen und Steine in Philadelphia den Spitzen meiner Trekkingstöcke noch den Rest gegeben. Zusätzlich unangenehm ist dies, da mein Zelt einen Trekkingstock als Stange benutzt und die abgebrochenen, stumpfen Spitzen keinen Hält mehr in der Öse finden.

Ein Mitwanderer sagte mir, dass diese Spitzen separat erhältlich und austauschbar seien. Leider hatten alle Outfitter in Delaware Water Gap und nördlich davon keine Spitzen mehr auf Lager. Was sehr ärgerlich war. Zum Glück war der Kundenservice von Leki USA sehr hilfsbereit. Nach einem netten Telefonat schickte mir Leki einen Satz Spitzen zu einer Landschftsgärtnerei in Pawling. Der Eigentümer dort war auch sehr hilfsbereit – ich dürfte seine Werkstatt benutzen. Der Leki Kundenservice hatte mir schon vorab erklärt, dass man ein wenig rohe Gewalt anwenden muss, um die alten Spitzen abzuziehen. Mit Hilfe einen Schraubstocks gelang das aber problemlos. Jetzt haben meine Stöcke wieder neue Spitzen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s