Wintereinbruch

Tag 19
Meilen gewandert: 17
Meilen auf AT: 306

Die Nacht habe ich im Hemlock Hollow Inn auf dem Fußboden verbracht.

Immerhin konnten alle meine Sachen trocknen. Wenn man aus dem Fenster schaute konnte man schon den Schnee fallen sehen.
Da mein Fuß noch weh tat, habe ich mir überlegt, ob ich dort noch einen Tag aussitzen sollte. Da es dort weder Telefon noch Internet gab, habe ich mich doch entschlossen, noch loszugehen.
Der Schneefall wurde schnell mehr. Erst blieb nichts liegen, dann aber immer mehr. Dazu blies oben auf dem Berg ein eisiger Wind. Dort war es mir dann auch zu kalt zum Fotografieren.

Mein Fuß Tat auch immer mehr weh. Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, zu pausieren anstatt 17 Meilen auf dem angeknacksten Fuß zu latschen. Auf jeden Fall habe ich die Entscheidung, loszugehen, ein paar mal verflucht. Evtl. muss ich in Erwin einen Arzt konsultieren, um sicherzustellen, dass Gelenk und Sehnen alle heil sind.
In den ersten beiden Sheltern, an denen ich vorbeigekommen bin, waren die Leute immer noch dabei, sich zu trocknen und aufzuwärmen. Es wurden doch einige Wanderer erst vom Regen und dann vom Wintereinbruch überrascht.
Dafür ist das Shelter, in dem ich gleich schlafe, ganz nett. Als ich angekommen bin, waren schon drei Rentner da, die auch letzte Nacht im Hemlock Hollow Inn übernachtet haben. Später sind dann noch zwei Damen dazu gekommen.

Minus fünf Grad sind heute Nacht angesagt – da kann mein Schlafsack nochmal zeigen, ob er mich warm halten kann…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s