Tag 8

Nach dem Frühstück bin ich heute erst mit dem 11 Uhr Shuttle (es gibt hier tatsächlich einen Shuttle Service vom Trail ins Städtchen Franklin!) zum Trail zurückgefahren. Es war heute sonnig und kühl, also perfektes Wanderwetter. Natürlich bin ich wieder etwas weiter gegangen, als ich morgens wollte und hab mit 15 weiteren Meilen nun 120 Meilen auf dem Trail zurückgelegt. Heute Abend schlafe ich in der Wayah Shelter, wo ein paar junge Studenten ein Lagerfeuer machten und einer sogar eine Gitarre dabei hatte. Das war dann sogar eine Weile bei Kälte recht nett. Neben mir schläft ein Mädchen, das mit Hund wandert. Der krabbelt abends zu Ihr in den Schlafsack – bei so eisigen Nächten ist das natürlich ein Vorteil!

Herma und Daniel haben hier vor zwei Nächten geschlafen, also haben sie noch zwei Tage Vorsprung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tag 8

  1. kasiwi schreibt:

    Lagerfeuerromantik in der Wildnis… Das ist ja toll. Gibt es da echt einen Wanderer, der seine Gitarre über den AT schleift? Respekt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s