Erste Woche – erste 100 Meilen

Heute Abend ist nun die erste ereignisreiche Woche auf dem AT zu Ende gegangen.

Die letzte Nacht in der Standing Indian Shelter war bitterkalt, besonders auch deshalb, weil ein Sturm ab und zu kräftig durch die Hütte blies. Zum Glück ist mein Schlafsack auch bei Minusgraden noch kuschelig warm. Unangenehm wurde es erst beim Aufstehen, da muss man dann ja raus aus dem warmen Schkafsack, sich umziehen, frühstücken und mit klammen Fingern alles einpacken. Ich war dann froh, dass das erste Stück bergauf auf den Standing Indian Mountain ging.

Größtenteils war die Strecke heute nicht zu anspruchsvoll. Dennoch steckten mir irgendwie noch die vielen Meilen der vorangegangenen Tage in den Knochen. Daher hatte ich vor, bei knapp 15 Meilen das Nachtlager aufzuschlagen. Davor stand jedoch noch ein fast senkrechter Aufstieg von fast 200 Höhenmetern auf den Albert Mountain an.

Auf dem Gipfel hat man eine atemberaubende Aussicht auf die umgebenden Hügel. Außerdem stellt die den Punkt dar, an dem die ersten 100 „Trailmiles“ erwandert sind. Ich war am späten Nachmittag zusammen mit „Orange“ und einem anderen Hiker dort, und wir waren alle ziemlich stolz!

Orange hat sich dann aufgemacht weiter zu wandern, ich bin in die Big Spring Shelter abgebogen, von dort wollte ich morgen nach einem weiteren kurzen Tag nach Franklin, NC. Die 9 Meilen bis dort hin waren heute ja nicht mehr zu schaffen. Die Shelter sah jedoch nicht zu einladend aus, und außer mir war auch keiner dort. Als ich dort im Führer blätterte, ist mir aufgefallen, dass es auch schon von der 5,5 Meilen entfernten Rock Gap eine Möglichkeit geben sollte, in die Stadt zu kommen. Die Aussicht auf leckeres Essen, Dusche und ein Bett hat mich dann mit neuer Energie versorgt, und ich beschloss, weiterzuwandern. Als ich wieder Mobilfunkempfang hatte, konnte ich ein Zimmer im Motel reservieren und nach einigem Hin und Her war man dort sogar bereit, mich am Trail abzuholen!
An der Rock Gap traf ich Orange wieder, der dort eigentlich zelten wollte, dann aber auch der Aussicht auf ein Motelbett erlegen ist. Die Wartezeit wurde uns von Tagesausflüglern versüßt, die zufällig kühles Bier im Kofferraum hatten.
Um 7 wurden wir dann vom Besitzer des Motels abgeholt und in das schäbige Kaff Franklin gefahren. Nach einer Dusche haben wir und dann (ein unerwartet leckeres) Steak mit Salat und Bier gegönnt.

Das war dann auch der Abschluss der ersten Woche. 106 Meilen auf dem Trail bin ich gewandert, insgesamt 115 Meilen. Bis auf Orange bin ich damit allen davongewandert, die mit mir angefangen haben. Irgendwie packte mich immer Nachmittags der Ehrgeiz, nochmal eine Zusätzliche Etappe zu gehen. Ich hoffe nicht, dass mir das irgendwann Knochen und Gelenke übel nehmen. Für morgen habe ich mir aber definitiv eine kurze Etappe vorgenommen, nach ausgiebigem Frühstück hier.

Von meinem iPhone gesendet

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Erste Woche – erste 100 Meilen

  1. Therese Czechowski schreibt:

    Hallo Steph,

    herzlichen Glückwunsch. Da hast Du schon aber eine ganze Menge geschaft. Weiterhin viel Glück.

    Teresa

  2. kasiwi schreibt:

    Hallo Slowfoot, klasse, wir sind stolz auf dich! Dann bist du ja in Windeseile wieder zuhause. Karin und Tessa

  3. Jim Audibert schreibt:

    Stephan – congratulations on completeing your first week and the first 100 miles. Hopefully the hike will get a little easier as the weather warms up. Jim

    • kazibo schreibt:

      Hi Jim,

      Many thanks! The first 100 Miles actually were much tougher than I had expected. The trail
      Goes up and down and up and down – the elevation gains are comparable to hiking in the Alps…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s