Update Fuß (II)

Den Vormittag habe ich heute in der “Sportopädie” in Heidelberg zugebracht. Das ist eine orthopädische Gemeinschaftspraxis, die sich auf die orthopädische Betreuung von  Sportlern aller Art spezialisiert hat. Die Zeit habe ich hauptsächlich im Wartezimmer verbracht, unterbrochen durch eine erste Untersuchung, einer MRT-Aufnahme des Fußes, Erklärung des MRT Befundes und einer Abschlussbesprechung.

In der ersten Untersuchung hat mir der Arzt ja nicht wirklich viel Hoffnung gemacht. Die gute Neuigkeit ist: Knochen und Sehnen sind (altersentsprechend) o.k. und bei meiner Schwellung am Fuß handelt es sich nicht um irgendetwas, über das man sich prinzipiell Sorgen machen muss. Allerding ist an einer Stelle noch eine kleine Flüssigkeitsansammlung, die da nicht hingehört. In der Besprechung des Befundes sagte mir der Arzt, dass er keinen Grund sieht, dass ich meinen Flug nach Atlanta am 3. April verschieben muss. Er riet mir, mich noch eine Woche zu schonen und dann mal in meinen besten Schuhen eine Strecke Probezuwandern. Bis dahin sollte ich auch noch ein paar Tage Ibuprofen (“Vitamin I”) nehmen.

Wahrscheinlich wird der Hilfeschrei meines Fußes am Ende noch dazu beigetragen haben, dass ich es bis zum Mt. Kathadin geschafft habe. Falls das nicht gekommen wäre, hätte ich in den ersten Tagen wahrscheinlich so “Gas gegeben” wie beim Fjällräven Classic letztes Jahr mit Tagetappen von 40 bzw. 50 Kilometern. Das kann man sicher einige Tag hintereinander machen; wenn der Körper jedoch zu lange missbraucht wird, kann es sein, dass er sich dann die ihm zustehende Erholung geballt dann holt, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Es dürfte wohl sinnvoller sein, den A.T. anfangs langsam anzugehen. Es geht ja nicht darum, Erster in Neels Gap zu sein, sondern darum auch in Maine abzukommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Update Fuß (II)

  1. enja schreibt:

    Na, das hört sich doch gut an. Nicht vergessen: Der Weg ist das Ziel…….

    • kazibo schreibt:

      Dankenfür die aufmunternden Worte! Das hat mir in der Tat wieder etwas Auftrieb gegeben. Der Fuß fühlt sich zwar noch nicht 100% in Ordnung an, allerdings ist es beruhigend zu wissen, dass nichts ernsthaft beschädigt ist.

      Wahrscheinlich hast Du recht, dass der Weg das Ziel ist. Allerdings sagt mit mein Kopf auch, dass das Ziel Mt. Katharina heißt, und zwar vom Springer Mt. aus erwandert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s